Beratung rund um die Hochsensitivität in Familien

Ich berate Eltern, die Fragen zu ihrem/n hochsensitiven Kind/ern bzw. zu ihrer Hochsensitivität, zu ihrer Rolle in ihrer Familie und/oder zu ihrer Berufung haben. Es ist mir wichtig, pragmatisch, möglichst präzise und ehrlich anzuschauen, was ist. Denn Hochsensitivität kann Ressource und Stressfaktor zugleich sein. Beide Seiten bewusst zu kennen, erleichtert den Alltag. Davon bin ich überzeugt.

Ziel meiner Arbeit
Wenn Eltern zu mir in die Praxis kommen, dann ist es es Ziel, dass sie mit sich selbst und ihren Kindern entspannter umgehen, erblühter durchs Leben gehen und echter zu sich und anderen sein wollen (siehe dazu: Meine Arbeitsweise: Die «3-E Formel»). Der Schlüssel dazu ist, mehr Bewusstsein über sich selbst, über seine Kinder und über das Wesen seiner Familie zu erlangen. Mit dem Bewusstsein, wer man als Familie ist (und wer man auch nicht ist!), können Familien mit hochsensitiven Adern ein «Familien-Selbstbewusstsein» entwickeln, das ihnen ermöglicht, gelassener und entspannter zu entscheiden: Was tut uns gut (und was auch nicht)?

Zur Arbeit mit den Eltern
Ich arbeite mit Eltern, die ein hochsensitives Kind im Babyalter bis zur (Vor-) pubertät haben. In meiner Praxis arbeite ich ausschliesslich mit den Eltern, vorwiegend mit einem Elternteil. Ich führe keine Beratungen direkt mit den Kindern durch (siehe dazu: FAQ zu meiner Beratungsarbeit unter: "Warum arbeitest Du ausschliesslich mit den Eltern in deiner Praxis?")

Zu meinen drei Beratungsschwerpunkten
So vielfältig und vernetzt das Leben ist, so vernetzt sind auch die Themen, die Eltern mit hochsensitiven Kindern mit in die Praxis nehmen. Wer mit einer Frage zu seinem Kind an mich herantritt, weiss natürlich, dass es auch eine Relevanz hat, sich selbst und seine Rolle in die Frage miteinzubeziehen. Ich sehe es daher als meine Aufgabe, alle wesentlichen Aspekte zum eingebrachten Anliegen der Eltern ins Zentrum zu setzen und gleichzeitig für Fokus zu sorgen. Die Frage, die ich stets stelle, ist: «Was ist an Deinem Anliegen das zentrale Thema?»

  • Geht es um darum, Dein hochsensitives Kind noch besser zu verstehen? (Mein Kind & ich)
  • Geht es darum, dass Du wieder mehr in Deiner Energie sein willst? (Meine Berufung & ich)
  • Geht es darum, welche typischen Dynamiken in Deiner hochsensitiven Familie entstehen? Und welche Rolle Du dabei annimmst bzw. welche zu Dir passen würde? (Meine Familie & ich)

Home > Hochsensitiv-Beratung für Eltern