Über die drei typischen Eigenschaften

Mit jedem leisen Feedback eines Kindes (und auch mit den zuweilen recht lauten) lernen Eltern, wer ihr Kind ist. Sie erkennen: In gewissen Bereichen ist ihr Kind so wie alle Kinder. Und in anderen Bereichen ist ihr Kind so wie nur manche Kinder (manche von ihnen sind hochsensitiv, manche nicht). Und in manchen Bereichen ist ihr Kind so wie kein anderes Kind (es ist einzigartig, so wie wir alle).

Alle drei Erkenntnisse sind wesentlich und in meiner Hochsensitiv-Beratung haben sie einen festen Platz. Denn es sind die Eltern, die die grössten Experten ihres Kindes sind, nicht zuletzt durch ihren reichen Erfahrungsschatz. Zumeist wissen sie am allerbesten, was ihr Kind braucht. Manche Eltern, die gut im Beobachten und Hinspüren sind, entdecken recht bald nach der Geburt, dass ihr hochsensitives Kind in gewissen Bereichen etwas anderes braucht als viele andere Kinder. Es entspannt, wenn diese Eltern dann wissen: Mein Kind braucht hier etwas anderes, weil es anders ist!

Die Frage ist nur: Was genau ist der Hochsensitivität zuzuordnen und was auch nicht? Aufgrund meiner Erfahrung und basierend auf den bestehenden Forschungsergebnissen, unterteile ich die Hochsensitivität in drei typische Eigenschaften. Aus meiner Sicht sind hochsensitive Menschen ausgesprochen verbunden, feinfühlig und tiefsinnig.

Anbei finden Sie nun die drei typischen Ausprägungen dieser Eigenschaften, umrahmt mit Alltagsberichten von Eltern und ihren hochsensitiven Kindern:

1. typische Eigenschaft: Verbunden

2. typische Eigenschaft: Feinfühlig

3. typische Eigenschaft: Tiefsinnig